Ein TOLLES Schnäppchen: Das Sport1 Darts Saison-Abo 2011

Wie ihr sicher schon wisst, mag ich den Dart-Sport sehr gerne. Leider ist das ein Nischen-Sport und daher ist das Dart-Angebot sehr mager, was die Fernseh-Übertragungen angeht. Lediglich Sport1 überträgt die ein oder andere Partie. Dazu zählen die Premier League, die UK-Open, das World Match-Play und natürlich die PDC Darts-Weltmeisterschaft, die von Dezember bis Januar stattfindet. Leider hat jedoch auch Sport1 verschiedene Prioritäten, weswegen es vorkommen kann, dass der interessierte Zuschauer wichtige Matches eines Turniers nicht sehen kann, da Sport1 zu der Zeit lieber etwas anderes (zum Beispiel Poker) überträgt.

Sport1-Livestream: Die Kosten

Da der Sender aber um die Vorlieben einiger Zuschauer weiß, bietet er einen Livestream an, wie ich schon einmal berichtet habe. Dieser Livestream ist kostenpflichtig und pro Live-Session fallen 1,99 Euro Kosten an. Die gleichen Matches können auch nach der Liveausstrahlung für 0,99 Euro im Archiv angesehen werden. Wenn man das so liest, dann empfindet man 1,99 Euro pro Live-Session als relativ preisgünstig. So ging es mir zumindest. Wenn man nun allerdings die Kosten alleine für die UK-Open zusammenrechnet, so liegt man schon bei 13,93 Euro. Für jene, die gerne jede Liveübertragung verfolgen wollen, die nicht nur sporadisch Darts schauen wollen, lohnt sich an dieser Stelle bereits die Überlegung, ein Abo abzuschließen.

Das Sport1 Darts Saison-Abo 2011

Der Abschluss des Abos ist mit ebenso wenigen Klicks erledigt, wie der Kauf einer Livestream-Session. Das Abo kostet den interessierten Kunden im Regelfall 34,99 Euro. Würde der Kunde das Geld in Einzel-Sessions investieren, so könnte er 17 Sessions buchen. Sport1 garantiert für diesen Preis im Abo jedoch mindestens 43 Live-Events. Ein besonderes Schmanckerl gibt es aktuell für Dart-Fans, denn bei Sport1 läuft gerade eine Rabatt-Aktion für die Abos und das Darts Saison-Abo ist schon für 29,99 Euro zu haben. Das ist natürlich ein TOLLES Schnäppchen, bei dem wir direkt zugeschlagen haben. Mit dem Abschluss des Abos, haben wir nun Zugriff auf alle Darts-Livestreams vom Tag des Abo-Abschlusses an, bis zum 31.12.2012 (ja, 2012 steht auf der Homepage; wir sind mal gespannt, ob das nicht nur ein Tippfehler ist), sowie auf das Archiv für den gleichen Zeitraum (Laut Ausschreibung können demnach vor dem Kaufdatum gespielte Matches nicht im Archiv angesehen werden, was wir aber noch nicht ausprobiert haben). Das ist natürlich ein langer Zeitraum und würde bedeuten, dass wir alle Matches des Jahres 2011 und auch alle im Jahre 2012 (zumindest noch den Anfang der Weltmeisterschaft) sehen könnten (wollen wir die Darts Weltmeisterschaft, die im Januar endet, auch sehen, so müssten wir das Dart-Saison Abo 2012 dazu kaufen).

Die Vorteile des Sport1-Livestreams

Man könnte nun natürlich auch hingehen und irgendwo im Internet einen Link zu einem Livestream suchen. Auch Erfahrung kann ich euch sagen, dass das mit ein wenig Recherche durchaus zu bewerkstelligen ist (an dieser Stelle sollte ich anmerken, dass die Bereitstellung eines solchen Streams nicht legal ist, der Betreiber macht sich wegen Vergehen gegen das Urheberrecht strafbar sofern das Bildmaterial geschützt ist; ähnlich wie auf bekannten Video-Plattformen auch, ist das Ansehen solcher Streams jedoch nicht verboten). Doch wie es oft so ist, die Qualität der meistens Streams, die ich gesehen habe, lässt zu wünschen übrig. Entweder ist die Bildqualität schlecht, oder die Tonqualität lässt zu wünschen übrig oder im schlimmsten Fall ist beides grottenschlecht und derjenige der den Stream zur Verfügung stellt, blendet auch noch ein Logo für sein „Unternehmen“ ein. Das kann einem bei dem von Sport1 zur Verfügung gestellten Livestream nicht passieren. Bild- und Tonqualität werden allen Ansprüchen gerecht und auch die Verzögerung ist durchaus akzeptabel. Niemand stellt infrage, warum die Bildqualität gut sein muss. Zu der Tonqualiät möchte ich allerdings noch kurz etwas sagen: klar könnte man sich Sport auch ohne Ton im TV ansehen. Schließlich sieht man alles, was man wissen muss. Allerdings gehört der Kommentar beim Dart ebenso dazu, wie die Fangesänge oder die Caller-Kommentare. Auf die Geräuschkulisse möchte man definitiv nicht verzichten. Das wäre sonst so, also würde man Formel1 ohne Motorengeräusche sehen, wer will das denn? Auch bei Dart-Übertragungen sollte also alles stimmen, weswegen der „originale Livestream“ meistens den Fremd-Streams vorzuziehen ist. Schließlich will man sich nicht mit schlechter Qualität rumärgern ;).

Und wirklich MEGATOLL ist, dass in den Pausen nichts ausgestrahlt wird. Man muss sich also nicht von irgendeiner Werbung einlullen lassen, der Stream schaltet quasi automatisch in einen Pausemodus. Der Zuschauer sieht in der Zeit einfach einen Pause-Screen. Das ist auch ein Vorteil für die, die Werbung ebenso wenig mögen wie ich und den Ton ausschalten, die Werbung aber gerne für einen Gang zur Toilette oder dem Kühlschrank und so weiter nutzen. Denn das Problem ist, dass man dan häufig das Ende der Werbung verpasst. Das kann einem bei dem Livestream nicht passieren, da man den Ton nicht ausschalten muss. Man wird automatisch auf das Ende der Werbung hingewiesen, wenn der Ton wieder angeht. Wer also seine Nase gerade in das Knabberregal steckt, wird durch den quasi wieder aktivierten Ton automatisch aufmerksam gemacht und wird den Start des neuen Legs sicher nicht verpassen.

Fakt ist, das Sport1 Darts Saison-Abo 2011 ist TOLL!

Andere Artikel, die dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.