Ein Paar TOLLE Schuhe: Baby-Converse für 12 in 2012

Gestern war es so weit, das Februar-Werk für das Projekt 12 in 2012 ist fertiggeworden: gehäkelte Baby-Chucks, Baby-Converse oder auch Baby-Booties, wie auch immer ihr sie nennen möchtet *g*. Es hat mich einiges an Mühe gekostet, das möchte ich nicht verschweigen. Denn ich kann nicht wirklich gut häkeln und entgegen meiner Planung, habe ich mich auch noch für eine englische Anleitung für Baby-Converse von Suzanne Resaul entschieden (meine erste englische Häkelanleitung!), da mir die Booties nach der Anleitung von Eltern.de doch nicht so gut gefallen haben:

Ich habe nach einer alternativen Anleitung gesucht und habe mich dann letztendlich für eine englische Anleitung entschieden, da mir diese gehäkelten Converse einfach am besten gefallen haben. Geholfen hat mir eine Legende für Häkelschriften von e-muster.com. Denn ich konnte weder die Häkelschrift lesen, noch wusste ich, was mir die Abkürzungen sagen sollten. Mit dieser Hilfe bin ich recht gut durchgekommen.

 

Gehäkelt nach abgewandelter Anleitung

Da meine Fähigkeiten was das Häkeln betrifft eher bescheiden sind, musste ich mich durchmogeln. So zum Beispiel:

Gehäkelte Baby-Converse Zunge vorher nachher



So sah der gehäkelte Schuh übrigens nach dem zweiten „Produktionsschritt“ (Zunge häkeln) aus:

Gehäkelte Baby-Converse Sohle und Zunge



Und so habe ich weiter gemogelt:

Sneakers Seitenteil vorher nachher

 

Wie ihr sehen könnt, werden meine Häkelkanten einfach nicht gerade, es bildet sich ein Knötchenrand. Diesen finde ich jedoch nicht so schön, daher habe ich die entsprechenden Stellen einfach einmal zusätzlich umhäkelt.

Außerdem habe ich die Anleitung ein wenig verändert. Zum einen ist mein Neffe schon fast sechs Monate alt, was bedeutet, dass ihm die Baby-Converse gar nicht mehr passen würden. Daher habe ich die Baby-Chucks einfach ein wenig größer gehäkelt (halbe Stäbchen statt feste Maschen, ganze Stäbchen statt halben Stäbchen etc.). Zudem habe ich den kleinen Baby-Booties auch noch etwas hinzugefügt, Schnürsenkelschlaufen (einfach in eine Masche einstechen und eine feste Masche häkeln, zwei Luftmaschen häkeln und in die übernächste Masche wieder eine feste Masche):

Schnürsenkelschlaufen bei gehäkelten Baby-Converse

Zum Schluss werden an beiden Seiten des Schaftes noch Verziehrungen angebracht und die Schuhe bekommen noch schwarze Nähte, dann sind die Schuhe auch schon fertig. Und hier sind meine ersten gehäkelten Baby-Converse nach englischer Anleitung:

Fertige gehäkelte Baby-Converse. Hier ist übrigens sehr schön zu sehen, dass ich bei dem oberen Schuh den Schaft zu weit vorne angesetzt habe……… -.-‚

Das war es also, mein Februar-Projekt für 12 in 2012. Nun freue ich mich auch das März-Projekt, wobei es auch da eine kleine Änderung geben wird *g*.

Andere Artikel, die dich interessieren könnten:

9 Gedanken zu „Ein Paar TOLLE Schuhe: Baby-Converse für 12 in 2012

  1. Pingback: "12 in 2012": ein TOLLES Projekt | etwas-tolles.de

    • Danke dir :o)

      Ich habe die Chucks heute hingebracht. Zum Glück passen sie ihm auch *g*. Auf jeden Fall sieht Komplettbild sehr lustig aus. Strampler und Chucks passen super zueinander *gg*.

  2. Hallo Eva,

    Chucks hab ich auch erst gemacht, aber noch nicht veröffentlicht =)
    Deine sind wirklich super geworden, gefallen mir total =)
    Wollte dir nur Bescheid geben, daß auch ich mein Februar Projekt erfolgreich abgeschlossen habe

    Liebe Grüße und bis März ;)
    Bettina

    • Hallo Bettina,

      ich schaue bei dir zwischendurch auch immer wieder mal rein, um zu sehen, ob du wieder etwas fertig hast :o).

      Danke dir! Wirst du denn deine Chucks auch noch zeigen?

      Dein Wetterfrosch ist ja total genial geworden! Richtig cool! Und auch die Rasseln sind süß geworden!

      Ich freue mich schon auf dein Märzprojekt!

      Liebe Grüße,

      Eva

  3. Pingback: etwas-tolles.de » Blog Archive Ein TOLLES Projekt: 12 in 2012 - Erste Änderungen

  4. Pingback: Das TOLLE Projekt 2012: Weitere Änderungen

  5. Hey die Babysneaker sind ja toll darf ich davon die Anleitung bekommen biiiiittteee unser Sohn würde sich darüber sehr freuen#
    Sie sehen so süß aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.