Die toe-up-gestrickten Baby-Spiralsocken sind TOLL geworden

Es ist vollbracht, die Toe-Up-Socke hat einen Partner bekommen und beide sind glücklich miteinander *g*:

Fertige Toe-Up-Babysocken Spiralsocken

Fertige Toe-Up-Babysocken Spiralsocken

Ich finde, dass mir die Socken sehr gut gelungen sind dafür, dass ich zum ersten mal toe-up gestrickt habe :o). Besonders TOLL finde ich übrigens, dass die Musterung bei beiden Socken nahezu gleich ist, auch das ist mir das erste mal so gelungen, ich freue mich sehr darüber :o).

Ich habe übrigens auch ein Tragefoto für euch *g*:

Fertige Toe-Up-Babysocken Spiralsocken Tragefoto

Fertige Toe-Up-Babysocken Spiralsocken Tragefoto

Ähhh ja *g*. Die zukünftige Trägerin steht für ein Shouting nicht zur Verfügung, aber ich denke, dass der Bär seinen Job gut gemacht hat :o). Allerdings hat er wirklich kurze Beinchen, so dass ich die Toe-Up-Socken umschlagen musste *g*.

 

Fakten, Fakten, Fakten

Wie ich die Socken gearbeitet habe, habe ich euch hier bereits berichtet (toe-up, Spiralsocken mit einer besonderen Methode zum elastischen Abketten von Maschen). Allerdings fehlen noch die Angaben zu Wolle und Nadeln. Ich habe für die Socken folgende Wolle verwendet: Regia – Flusi das Sockenmonster Color, Farbe 01804, für Nadeln der Stärken 2-3 (75 % Schurwolle/ 25% Polyamid) mit einer LL von 210m/50g. Ich habe es nicht kontrolliert, aber ich denke nicht, dass ich mehr als 25g benötigt habe, was bedeutet, dass ich noch ein Paar Babysocken in Spiraloptik aus dieser Wolle stricken kann *g*.

 

Das neue, kurze Nadelspiel

Eine Besonderheit gab es allerdings noch, denn ich habe ein neues Nadelspiel ausprobiert. Gestrickt habe ich nämlich mit einem Metall-Nadelspiel in der Stärke 2,5, was bisher nichts besonderes ist, gell? Allerdings sind die Nadeln lediglich 10 Zentimeter lang! Ich habe immer gedacht, dass mir die Maschen runterrutschen werden, wenn die Nadeln so kurz sind, aber diese Sorge war unberechtigt. Ich habe nicht eine Masche verloren. Besonders positiv war ich von dem regelmäßigen Maschenbild überrascht. Wenn ich Socken mit Nadeln der Länge 20cm stricke, haben die Maschen „zwischen den Nadeln“ eine andere Form, sind größer und man sieht stets den Übergang im fertigen Socken. Das habe ich nun mit den kurzen Nadeln nicht. Zum Sockenstricken sind die kurzen Nadeln (für mich) einfach nur TOLL und ich werde sie ganz sicher wieder verwenden und mir auch noch welche in der Stärke 3,0 besorgen :o).

Andere Artikel, die dich interessieren könnten:

5 Gedanken zu „Die toe-up-gestrickten Baby-Spiralsocken sind TOLL geworden

  1. Pingback: Gestrickte Hühnchen: TOLLE Osterdekoration ganz einfach selber machen

    • Danke dir :o).
      Jetzt will ich mich an die 46er Socken für meinen Bruder wagen. Ich habe auch schon diverse Anleitungen studiert, allerdings finde ich keine Sockentabelle für toe-up-Socken mit 6-fädigem-Garn :/. Jetzt werde ich wohl ganz klassich eine Maschenprobe anfertigen und meinem Bruder die Füße vermessen müssen *g*. Das kann ja was geben xD.

    • Ach manchmal habe ich auch ein Brett vor dem Kopf *g*.Danke fürs Entfernen!
      Also, meine MaPro stimmt nicht mit der Regiawolle überein, ich habe statt 22 Maschen auf 42 Reihen 23 Maschen auf 31 Reihen für 10 cm x 10 cm. Aber unabhängig davon, nach der Sockentabelle müsste ich 3 Maschen pro Nadel, also 12 Maschen pro Socken anschlagen, ist das richtig? Ich muss ja auf 14 Maschen pro Nadel kommen (also 14 (Ziel)-6-4-1(Abnahmen)=3)? Ich probiere das morgen einfach mal so, mal sehen, wo ich lande *g*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.