Mein TOLLES Handarbeitsjahr 2012

Das Jahr 2012 ist rum und ich verschaffe mir einen Überblick über die Projekte, die ich im vergangenen Jahr fertiggestellt habe:

Januar 2012

Im Januar habe ich beschlossen an dem Projekt 12 in 2012 teilzunehmen und habe für eben dieses Projekt eine Pimpelliese gestrickt, die ich meiner Schwester geschenkt habe. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich hoffnungslos strick- und häkelsüchtig bin, und dass ich bereits die dritte Suchtstufe erreicht habe.

Februar 2012

Im Februar habe ich Baby-Converse für das Projekt 12 in 2012 gehäkelt. Außerdem habe ich gelernt, wie man kratzige Wolle ganz einfach wieder weich bekommen kann. Und weil es sich so ergab, habe ich mein März-Projekt für 12 in 2012 vorgezogen: ich habe einen weiteren Wärmeteddy gehäkelt. Zudem habe ich gemerkt, dass das Projekt 2012 einigen Änderungen unterzogen werden musste.

März 2012

Im März habe ich euch die Armstulpen „Xie“ gezeigt, die ich über den Jahreswechsel gestrickt hatte, und auch das Paar Stinos, das im Rahmen des 12 in 2012 Projektes vollendet wurde. Außerdem wurde ich auf das Wollschaf aufmerksam und habe seine Fragen zu den Themen komplizierte Muster und Strickspuren beantwortet. Zudem habe ich im März ein paar TOLLE Blumen gehäkelt, es geht schließlich auf den Frühling zu.

April 2012

Im April habe ich alle Fragen des Wollschafs zu den Themen Pläne für den Frühling, gekaufte Stricksachen, dem Handarbeitsunterricht in der Schule und zum Verständnis von Anleitungen beantwortet. Außerdem habe ich ein Lesezeichen in Form einer Katze gehäkelt.

Mai 2012

Auch im Mai habe ich bereits die Fragen des Wollschafs zu den Themen Maschenanschlag, benötigte Wollmenge, Aufzeichnungen während den Strickprojekten, Maschenprobe, Toe-Up-Socken beantwortet. Und weil es so süß ist, habe ich auch noch ein zweites Lesezeichen in Form einer Katze gehäkelt. Zudem habe ich euch die selbstgehäkelte Konfirmationsdekoration gezeigt, an der ich lange gearbeitet habe. Und natürlich habe ich auch das Mai-Werk für das Projekt 12 in 2012 beendet, ein Spring Beret von Natalie Larson. Zudem habe ich einen Großeinkauf in einem megatollen Wollgeschäft in Köln hinter mich gebracht: Maschenkunst.

Juni 2012

Im Juni habe ich die Fragen des Wollschafs zu den Themen Welttag des öffentlichen Strickens, Umgang mit Fehlern und sich teilende Wolle beantwortet. Zudem fand das erste Gewinnspiel von Etwas-Tolles.de statt, bei dem es handgemachte Maschenmarkierer und Lesezeichen zu gewinnen gab. Das Juni-Projekt für 12 in 2012 habe ich geschoben, ich habe stattdessen eine Büchertasche gestrickt, von der ich noch kein Foto habe und ich habe das Landlusttuch begonnen. Ich weiß noch nicht, ob ich die Buchstütze noch häkeln werde…

Juli 2012

Im Juli habe ich das Landlusttuch abgekettet und mit dem Anbringen der charakteristischen Troddeln auch vollendet. Außerdem habe ich die Juli-Arbeit für das Projekt 12 in 2012 angenadelt, das Tuch Vergissmeinnicht von Sue Berg.

August 2012

Im Juli habe ich mich entschlossen, für das Projekt 12 in 2012 mein erstes Spüli zu stricken, da ich mit dem Tuch nicht so recht zu Rande kam. Außerdem habe ich ein neues Wollgeschäft ausfindig gemacht, die Wollkultur in Rodenkirchen.

September 2012

Im September hatte ich leider keine Zeit, euch fertige Werke zu zeigen .

Oktober 2012

Im Oktober habe ich euch Spüllapen gezeigt, die jedoch schon im August fertig waren, ich habe ein weiteres Mal meine Liste für das Projekt 12 in 2012 geändert und ich habe eine megatolle Mohawk-Earflap-Mütze gestrickt.

November 2012

Im November habe ich Par-5-Socks gestrickt (September-Projekt für 12 in 2012), habe euch gezeigt, wie Anleitungen aussehen, wenn ich mit ihnen gearbeitet habe und ich habe einen weiteren tollen Wärmeteddy gehäkelt.

Dezember 2012

Im Dezember habe ich eine tolle Mütze mit Lochmuster gestrickt und meiner Schwägerin geschenkt. Ich habe einen weiteren Wärme-Teddy gehäkelt, den ich beim Wichteln verschenkt habe und ich habe ein Fühlmemory gehäkelt, dass mein kleiner Neffe zu Weihnachten bekam.

Und hier mein Handarbeitsjahr 2012 in Bildern:

Mein TOLLES Handarbeitsjahr 2012

Mein TOLLES Handarbeitsjahr 2012 *ANKLICKEN ZUM VERGRÖSSERN*

Das Projekt 12-in-2012 ist wohl als „gescheitert“ zu betrachten, zumindest nach den vorgegebenen Regeln. Dennoch habe ich (sogar mehr als) 12 Projekte in diesem Jahr fertiggestellt, sodass das Projekt für mich doch noch gelungen ist *g*. Übrigens arbeite ich noch an meiner Pimpelliese, aktuell hat sich schon ganze elf Zacken von 60, es wird. Auch mein „Vergissmeinnicht“-Tuch von Sue Berg habe ich nicht geribbelt, ich habe nach wie vor den Ehrgeiz, dieses Tuch 2013 zu beenden *g*. Wobei dann ja auch nur noch der kleine Rattentod fehlen würde. Naja, vielleicht beende ich das Projekt 12-in-2012 einfach in 2013, mal sehen .

 

 

 

Andere Artikel, die dich interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.